· 

Diagnose Reizdarm: Was du essen kannst und wie du lernst deinen Bauch zu verstehen!!

 

Du leidest unter Bauchschmerzen und Durchfall? Ernährungstagebücher bringen dich nicht weiter und deine Wärmflasche ist deine beste Freundin? 

 

Mit diesem Artikel möchte ich dir helfen den roten Faden zu finden. Zweifle nicht an dir oder an deinem Bauch. Dein Bauch ist einfach nur ehrlich. Er spricht mit dir und es ist nun an der Zeit seine Sprache zu verstehen. 

 

Vegetative Dystonie, das war die abschließende Diagnose meines Arztes, nachdem ich ihn mehrfach wegen meines chronischen Reizdarms aufgesucht hatte. Mit dem Satz: "Das ist alles nervlich!" verabschiedete er sich und ich war alleine mit meinen Bauchschmerzen.

 

Ich weiß nicht, wo ich heute stehen würde, hätte ich auf meinem Weg nicht die TCM entdeckt. Aber dazu später noch ein paar abschließende Worte, denn erstmal geht es jetzt um dich. 

4 Tipps aus der TCM, die dir helfen, deine Reizdarmsymptome in den Griff zu bekommen

Foto einer blauen Wärmflasche, die sich eine Frau auf den Bauch legt. Schriftzug: Diagnose Reizdarm: So versteht du deinen Bauch.

Die alten Chinesen kennen zwei Syndrome, die in der Regel dafür verantwortlich sind, dass du unter den Symptomen einer Reizdarmerkrankung leidest.

 

Und weil es in der traditionellen chinesischen Medizin nicht nur darum geht, diese Syndrome aufzuspüren, sondern vielmehr darum, wie du über die Ernährung UND Anpassungen deiner Lebensgewohnheiten diese wieder auflösen kannst, habe ich vier Tipps für dich, die dir genau dabei helfen. 

Ursächlich für das Reizdarmsyndrom sind häufig eine Milz-Qi-Schwäche und eine Leber-Qi-Stagnation

Die alten Chinesen haben die Vorstellung, dass die Milz zusammen mit dem Magen eine Art Arbeitsgemeinschaft bildet. Diese ist zuständig für die Verdauung. Wird die Arbeitsgemeinschaft bei ihrer Arbeit gestört, entsteht ein energetisches Ungleichgewicht, welches sich u.a. durch folgende Symptome zeigt:

  • Bauchschmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Magenprobleme
  • Durchfall
  • Verstopfung

Diese Symptome gehören zu den Beschwerden einer Milz-Qi-Schwäche.

Ein kalter Bauch verdaut nicht gut

Das Team "Erde" (diesem Element werden die Milz und der Magen zugeordnet) ist, unter energetischen Aspekten betrachtet, anfällig für Kälte. Sowohl für äußere als auch für innere Kälte. So wie deine Finger an einem kalten Wintertag ganz steif und starr werden, friert auch dein Verdauungssystem ein, wenn Kälte eindringt. An dieser Stelle befindest du dich im Frostbeulen-Modus. Kälte kann ebenso durch unpassende Lebensmittel eindringen. In der TCM kennen wir einige solcher Lebensmittel, die eine thermisch kalte Wirkung aufweisen.

Untere Bildhälfte: graue Mauer, eingerahmt von einem grünen Balken. Im Vordergrund: Comic Zeichnung Kind mit blauer Mütze und Schal, Hände in den Taschen, Schriftzug: Frostbeulen Modus.

Tipp 1 + 2: Vermeide und eliminiere innere Kälte

Ein Bund orange farbener Möhren mit Grün.

1. Vermeide Lebensmittel die Kälte verursachen

  • Joghurt
  • Buttermilch
  • Speiseeis
  • Quark
  • Zucker und zuckerhaltige Lebensmittel
  • Rohkost
  • Südfrüchte

2. Wähle wärmende Kochmethoden und Lebensmittel

  • Lang gekochte Eintöpfe und Suppen wirken wärmend und lösen Kälte auf.
  • Wurzelgemüse (alles was rund, knollig, wurzelig ist) wirkt besonders in langgekochten oder gebackenen Gerichten wärmend.
  • Ein warmes Frühstück ist der perfekte Start in den Tag. 

Eine heiße Leber sorgt für Schmerzen und Durchfall

Während in der Erde deine Energie entsteht, sorgt der Arbeitskreis Leber und Galle für deren freien Fluss in deinem Körper. Ein Hindernis im Bereich der Leber stört den Fluss, an dieser Stelle  staut sich die Energie und es bildet sich lokal Hitze. 

 

Ein schönes Beispiel für die Kraft der Leber-Energie, aber auch dafür, was passiert, wenn diese gestoppt wird, liefert jedes Kleinkind beim Einkauf im Supermarkt, wenn es nicht das heißbegehrte Spielzeug kriegt oder die süße Nascherei verweigert wird.

 

Richtig! Das Kind explodiert förmlich und die nach außen dringende Hitze erkennst du an seinem roten Gesicht, den verschwitzen Haaren und seinem lauten Geschrei. 

Diese Entladung aufgestauter Energie ist für seine Eltern nicht gerade angenehm, aber das ungezügelte Verhalten hat den Vorteil, dass die innere Hitze abgebaut wird. 

 

Als Erwachsene haben wir gelernt, unsere Emotionen zu kontrollieren und im Zweifelsfall eher zu unterdrücken, als sie zu leben. Aus gelegentlichen Stauungen entstehen festsitzende Blockaden und dadurch massive innere Hitze. Du landest im Hitzkopf-Modus. 

untere Bildhälfte: graue Mauer, eingerahmt von einem grünen Balken. Vordergrund: Comic Zeichnung Kind mit Jeans und wütendem Ausdruck. Aus den Ohren kommt Dampf. Schriftzug: Hitzkopf-Modus.

Tipp 3 + 4: Vermeide innere Hitze

zwei rote Chilischoten

3. Vermeide Lebensmittel die Hitze aufbauen

  • Alkohol
  • Zigaretten
  • Lamm, Ziege, Hammel
  • Chili
  • Pfeffer 
  • Knoblauch
  • getrockneter Ingwer
  • schlechte Fette
  • zu viel Kaffee
  • zu viel schwarzer Tee
  • Chai-Tee
  • zu viel Salz

4. Achte darauf, dass dir keine Laus über die Leber läuft

  • Unterdrückst du deine Gefühle?
  • Sagst du "ja" und meinst "nein"?
  • Stellt du deine eigenen Bedürfnisse hinter die deiner Mitmenschen?
  • Gehen deine Kinder (dein Mann, deine Eltern..) immer vor?
  • Machst du schon mal eine Faust in der Tasche? 
  • Kannst du für dich einstehen?
  • Hälst du es aus, dass dich jemand nicht mag? 
  • Kannst du Widerworte geben? 
  • Bewegst du dich ausreichend?
Buch Hitzkopf trifft Frostbeule, freistehen, Schrift: TCM Rezepte für die ganze Familie.

Wenn dich der psychisch/emotionale Aspekt körperlicher Gesundheit interessiert, und du mehr über die 5 Persönlichkeiten aus den Elementen erfahren möchtest, dann schau unbedingt in mein kleines Familien-Kochbuch "Hitzkopf trifft Frostbeule". Ich stelle dir dort die Persönlichkeiten der Elemente vor und natürlich widme ich mich der Frage, wie diese gefördert, gelebt und unterstützt werden. 

 

Wie meine ganz persönliche Geschichte mit dem Thema Reizdarm endete?

 

In meinem Leben war alles angepasst, mein Tagesablauf, meine Lebensplanung.

 

Ich habe im Büro gesessen und zuletzt Zahlen in der Buchhaltung von links nach rechts geschoben. Da war keine Kreativität, keine Bewegung, einfach nur Routine pur. 


Da ich von Kindesbeinen an eine starke Holz-(Leber-)Energie in mir trage, war das meine ganz persönliche Lebensbremse. 

 

Ich war nicht glücklich. Aber ich habe nicht  in Frage gestellt, was ich tue, sondern mich.

 

Was stimmt denn nicht mit mir? Ist doch so ein toller Job. Super Bezahlung. Alles gut. Jeder sagt das.

 

Kann ja nur etwas mit mir nicht stimmen, oder?

 

Ich bin heute so dankbar, dass ich über eine Ernährungs-Lehre auch die Augen für meine emotionalen und psychischen Bedürfnisse öffnen konnte. Das hätte ich nicht erwartet.

Was bist du? Typ Suppe oder Salat? Finde es heraus und lade dir meinen kleinen Test herunter indem du meinen Newsletter abonnierst.

Untere Bildhälfte: grüne Mauer, umrandet von einem grünen Balken. In der Bildmitte: Grüner Kreis mit einem Paket mit grüner Schleife. Schriftzug: Hier abonnierst du meinen Newsletter. From soup to soul.

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Ich freue mich über deine Gedanken, deine Fragen und Hinweise.

Du unterstützt mich auf diese Weise und hilfst mir, dass mein Blog besser gefunden wird.

Dieser Artikel darf gerne geteilt werden.

Wenn du regelmäßig von mir hören möchtest, abonniere meinen Newsletter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0